Revanchegelüste in Pfaffnau



Wenn am 26. Dezember 2019 bei der Schnitzelfeuerung in Pfaffnau die vierte Ausgabe des internationales Cross-Race GP Luzern stattfindet, ist einiges los. Sowohl auf als auch neben der Rennstrecke.

Text Thomas Winterberg – Photos Chris Roos

Das internationale Cross-Race GP Luzern geht bereits in die vierte Runde. Und auch heuer findet das Radquerspektakel wieder am Stephanstag, 26. Dezember in Pfaffnau statt. Wiggertal und Radquer ist eine Kombination, die funktioniert und so dürfen sich die Zuschauer auch in diesem Jahr auf packende Rennen und unterhaltsame Stunden freuen.

Revanche bei den Herren

Mit grosser Spannung darf das letzte Rennen des Tages, das Eliterennen der Herren betrachtet werden. Die Top-3 aus dem Vorjahr sind nämlich alle wieder dabei. Während der Italiener Gioele Bertolini seinen Vorjahressieg verteidigen will, hofft der zweifache Elite-Schweizermeister Lars Forster auf seinen ersten Sieg in Pfaffnau.

Bereits bei der Erstaustragung 2015 wurde er Zweiter. Und für seinen zweiten Platz im letzten Jahr hinter Bertolini bietet sich somit nächste Woche die ideale Gelegenheit für eine Revanche. Beim dritten Anlauf soll es nun für Forster mit dem ersten Sieg klappen. Der Tscheche Emil Hekele, 2018 überraschender Dritter, kämpft ebenfalls wieder um einen Podestplatz. Aus Schweizer Sicht gehören auch Lukas Flückiger, Nicola Rohrbach und Severin Sägesser zum Favoritenkreis. Aus den eigenen Reihen stehen im Eliterennen zwei Rennfahrer am Start: Lukas Winterberg und Strassenprofi Roland Thalmann. Sogar die beste WorldTour-Mannschaft von 2019 ist vertreten. Der Italiener Davide Martinelli, Strassenprofi bei der belgischen Mannschaft Deceuninck–QuickStep, hat seinen Start in Pfaffnau angekündigt.

Favoriten aus dem Ausland bei den Frauen

Bei den Frauen wird Vorjahressiegern Yara Kastelijn fehlen. Die Niederländerin gehört in dieser Saison zu den absoluten Newcomern und wurde im November Europameisterin bei den Frauen. Dafür sind in Pfaffnau die Zweit- und Drittplatzierte aus dem Vorjahr am Start. Die Französin Marlène Morel Petitgirard und die Italienerin Rebecca Gariboldi, welche vor einem Jahr hinter Kastelijn auf dem Podest standen, wollen 2019 in Pfaffnau beide ihren ersten Sieg. Sie kriegen allerdings Konkurrenz aus Tschechien und Belgien. Pavla Havlikova, die in der Schweiz schon viele Erfolge feiern konnte, steht in Pfaffnau erstmals am Start. Ebenfalls Anwärterin auf ein Topresultat dürfe die Belgierin Suzanne Verhoeven sein. Sie feierte in der laufenden Saison bereits zwei Siege und fuhr mehrfach unter die besten Zehn. Für den VC Pfaffnau-Roggliswil am Start steht im Eliterennen der Frauen Joline Winterberg.

Nachwuchs, Kids und Jedermann

Am Stephanstag gehört die Rennstrecke aber nicht nur den Topcracks und Elitefahrern. Auch verschiedene Nachwuchskategorien von den Schülern über die Anfänger bis zu den Junioren und Amateuren werden sich in Pfaffnau duellieren. Und auch wer keine Rennlizenz hat, kommt in den Genuss. Entweder beim Kids-Cross der Kleinsten oder dann beim Jedermann-Cross für Hobbyfahrer, die selbst erleben möchten, wie es ist, rennmässig über Wiese und allenfalls durch Morast zu fahren. Anmeldungen sind auch am Renntag vor Ort noch möglich.

Rahmenprogramm für alle

Während das Rennprogramm am Stephanstag um 09:30 Uhr mit dem Jedermann-Cross beginnt und schlussendlich mit dem Zieleinlauf der Herren Elite um 16:00 Uhr zu Ende sein wird, ist auch neben der Rennstrecke einiges los. Zusätzlich zur Festwirtschaft wird direkt an der Rennstrecke eine Schlagerbar betrieben. Und unmittelbar nach den Rennen startet bei der Schnitzelfeuerung ab 16 Uhr die After-Race-Party. Für die After-Race-Party ist der Eintritt kostenlos. Während des Tages kostet der Eintritt aufs Renngelände zehn Franken.

Programm Cross-Race GP Luzern 2019
09.30 Uhr // Start Kategorie Jedermann-Cross
10.30 Uhr // Start Kategorie U13 / U15
11.30 Uhr // Start Kategorie U19 / Amateure / Masters
13.15 Uhr // Start Kategorie Elite Frauen
13.17 Uhr // Start Kategorie Frauen U17
13.19 Uhr // Start Kategorie Herren U17
14.15 Uhr // Start Kidscross / Pföderirennen
15.00 Uhr // Start Kategorie Elite Herren

ab 11.00 Uhr // Schlagerbar direkt an der Rennstrecke
ab 16.00 Uhr // After-Race-Party

Alle Informationen gibt’s auf www.cross-race.ch.