Lechner und Vantornout siegen zum Auftakt in Baden



Eva Lechner gewann den Saisonauftakt bei der EKZ CrossTour in Baden. Die Südtirolerin gewann zum dritten Mal in Serie auf der Badener Baldegg. Schweizer Meisterin Sina Frei fuhr als Dritte aufs Podest. Bei den Elite Herren ging der Sieg wie im Vorjahr nach Belgien. Klaas Vantornout, der zweifache belglische Meister, siegte nach einem an Spannung kaum zu überbietenden Rennen vor seinem Teamkollegen, dem U23-Weltmeister, Eli Iserbyt.

Klaas Vantornout, der aufgrund seiner Körpergrösse in Belgien von seinen Fans auch „Lange Klaas“ genannt wird, sicherte sich den Sieg in einem bis zum letzten Meter spannenden Eliterennen auf der Badener Baldegg. Er setzte sich nach einem packenden Duell gegen seinen Teamkollegen und U23-Weltmeister Eli Iserbyt durch. Dritter wurde der Tscheche Michael Boros. Bester Schweizer wurde Marcel Wildhaber auf dem starken siebten Rang. Mit Simon Zahner als Zehnter klassiert siche in zweiter Schweizer in den Top 10.

„Richtiges Radquer mit toller Atmosphäre“

Aktivster Mann des Rennens war eindeutig der erst 18-jährige U23-Weltmeister Eli Iserbyt. Von Beginn weg sorgte der Belgier immer wieder für Tempoverschärfungen und war zeitweise alleine an der Spitze unterwegs. Im Finale konnte sich dann aber sein doppelt so alter Teamkollege Vantornout (36) entscheidend absetzen und den Sieg im ersten Rennen der EKZ CrossTour 2016/17 feiern. „Das war ein richtiges Radquer heute. Das Wetter sorgte für rutschige Streckenverhältnisse und die vielen Zuschauer für eine tolle Atmosphäre. Ich liebe es, in der Schweiz Rennen zu fahren“, erklärte der glückliche Sieger nachdem er ins grüne Leadertrikot der EKZ CrossTour eingekleidet wurde. „Ich hoffe, dass ich in dieser Saison noch das eine oder andere Rennen in der Schweiz fahren kann“, so der Belgier zum Schluss.

Hattrick von Lechner

Die italienische Meisterin Eva Lechner sichert sich in Baden den dritten Sieg, nachdem sie bereits die letzten beiden Jahre auf der Badener Baldegg gewinnen konnte. „Das ist natürlich ein super Auftakt für mich“, erklärt Lechner, die als nächstes den Weltcupauftakt in Las Vegas bestreiten wird und danach eine kurze Pause einlegt. Auf Platz zwei folgt die luxemburgische Meisterin Christine Majerus und Dritte wird die Schweizermeisterin Sina Frei. Damit übernimmt Lechner nach dem Auftaktsrennen der EKZ CrossTour wie schon in den letzten beiden Jahren das grüne Führungstrikot. Die Gesamtsiegerin aus dem letzten Jahr, Pavla Havlikova stand diesmal in Baden nicht am Start.

Die Schweizerin Sina Frei stand bereits vor einem Jahr in Baden als Dritte auf dem Podest. „Ich bin mit dem Resultat zufrieden und kam auch mit den äusseren Bedingungen gut zurecht“, erklärt die Schweizerin. Nicht nur Sina Frei wusste im Regen von Baden zu gefallen. Nicole Koller als Sechste und Lara Krähemann als Neunte rundeten das ausgezeichnete Schweizer Resultat ab.

Ungebremester Aufwärtstrend

Die Teilnehmerzahlen bei allen Kategorien waren überwältigend. Mit total 632 angemeldeten Fahrerinnen und Fahrer übertraf die EKZ CrossTour die Bestmarke aus dem Vorjahr in Baden trotz den schlechten Wetterverhältnissen um fast 60!

Link: Alle Resultate von allen Kategorien EKZ CrossTour Baden