02.10.2022
Radquer ​Mettmenstetten

<wbr

<wbr

News

Kuhn und Clauzel die ersten Leader

Schweizer Meister Kevin Kuhn und die Französin Hélène Clauzel gewannen den Auftakt des Swiss Cyclocross Cup in Mettmenstetten und liessen sich ins rote Leadertrikot einkleiden. Mit knapp 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurde das Radquer Mettmenstetten, welches zum ersten Mal den internationalen Status C2 trug, ein grosser Erfolg. (mehr …)

Swiss Cyclocross Cup wird in Mettmenstetten lanciert

Am kommenden Sonntag, den 2. Oktober, wird das Querfeldein-Rennen von Mettmenstetten zum sechsten Male ausgetragen. Das Rennen wird nicht nur erstmals als internationale Prüfung sondern auch als erster Lauf des neu ins Leben gerufenen «Swiss Cyclocross Cup» durchgeführt. Zugleich ist es auch der Testlauf für die Schweizer Meisterschaften. Diese finden nämlich am 15. Januar 2023 erstmals auch in Mettmenstetten statt. (mehr …)

Keine separaten Rennen für die U19-Frauen

Alle Schweizer Radquer-Veranstalter mit internationalem Status bedauern, dass sie aufgrund einer Regelung der UCI keine separaten U19-Frauenrennen durchführen können. Dies wäre bei allen sieben internationalen Rennen in der kommenden Saison geplant gewesen. Nun starten die U19-Fahrerinnen erneut bei der Kategorie Elite und können keine separaten U19-Weltranglistenpunkte gewinnen. (mehr …)


Programm

Samstag, 1.10.2022

Zeit Programmpunkt
14:00 bis 16:00 Offizielles Training

 

Sonntag, 2.10.2022

Zeit Programmpunkt Renndauer
ab 7:30 Startnummernausgabe
09:00 Start “ Cross für alle“ ca. 25 min
09:50 Start U17 ca. 35 min
10:45 Start U13/U17 20 min
11:25 Start U19/Amateure/Master 45 min
13:00 Start Kids-Cross
13:45 Start Frauen Elite UCI & U19 C2 ca. 45 min
15:00 Start Herren Elite UCI C2 60 min

 


Strecken

Tagesprogramm

Sponsoren

Für die Unterstützung der Sponsoren und Partner möchten wir uns ganz herzlichst bedanken!

Goldpartner

Alle weiteren Sponsoren des Radquer Mettmenstetten finden Sie HIER!


Organisator

Der Verein IG Radquer Mettmenstetten bezweckt die Förderung und den Erhalt des Radquersports und möchte damit vor allem Nachwuchssportlern eine Plattform zur Ausübung ihres Sportes bieten.

Der Verein setzt sich für sauberen, dopingfreien Leistungssport ein. Wir möchten uns an unseren Wettkämpfen über ehrliche Sieger und ebenso ehrliche Verlierer freuen. Wir wollen fulminante Antritte, packende Sprints und taktische Meisterleistungen bewundern.

Organisations-Komitee IG Radquer Mettmenstetten:

Andreas Fuhrer, OK-Präsident
Ueli Stauffacher, Vizepräsident, Bau und Infrastruktur
Andreas Caruso, Streckenchef
Helen Marbot, Aktuarin
Daniela Hächler, Festwirtin

 

To top