Schweizer gegen Bosmans und van Kessel



Das zweite internationale Cross-Race GP Luzern in Pfaffnau verspricht am kommenden Samstag, 5. November, sportlich hochstehende Wettkämpfe. Während beim Eliterennen der Herren die Schweizer Spitzenfahrer auf starke Konkurrenz aus dem Ausland treffen, geht es zuvor in den Nachwuchs-, Kids- und Hobbyrennen vor allem auch ums Mitmachen.

Marcel Wildhaber und Simon Zahner sind in der bisherigen Saison aus Schweizer Sicht das Mass aller Dinge. Während Wildhaber nach seinem achten Platz an den Europameisterschaften in Pontchâteau (Fra) voller Selbstvertrauen nach Pfaffnau kommt, will Zahner eben dieses Rennen wieder vergessen machen. Wie schon bei der Premiere im letzten Jahr stehen Weltklasseathleten beim Cross-Race am Start, die den Schweizer den Sieg nicht kampflos überlassen werden. Allen voran der junge Belgier Wietse Bosmans, der bereits zweimal an den U23-Weltmeisterschaften Silber gewann, sowie der Holländer Corné van Kessel. Van Kessel fuhr in diesem Jahr bereits zweimal im Weltcup unter die besten Zehn.

Motivierte Lokalmatadoren Winterberg und Lang

Mit dem Vorjahresdritten Lukas Winterberg und dem Strassenprofi Pirmin Lang treten auch zwei Pfaffnauer im Eliterennen an. Winterberg, der sich seit vergangenem Januar an der Pädagogische Hochschule in Luzern zum Primarlehrer ausbilden lässt, sieht sich nicht in der gleichen Situation wie vor einem Jahr: «Klar will ich zu Hause etwas zeigen. Durch das Doppelweekend mit der EKZ CrossTour in Hittnau am Sonntag ist das Starterfeld enorm stark. Zudem liegt mein Pensum durch die Ausbildung momentan weit über hundert Prozent. So muss ich einfach nehmen, was ich bekomme.»

Zum erweiterten Favoritenkreis gehören aus Schweizer Sicht der immer stärker fahrende Severin Sägesser und der SM-Dritte Nicola Rohrbach. Gespannt sein darf man auch auf den zweifachen Schweizer Meister Lukas Flückiger, der in Pfaffnau nach einer Rennpause in die Quersaison einsteigt.

Breitensport, Kids und Nachwuchs

Das Cross-Race ist aber weit mehr als nur das Rennen der Elite Herren. Bereits um 9:30 Uhr wird zum Jekami-Rennen, der Hobbyklasse, gestartet. Danach folgen die verschiedenen Nachwuchskategorien und um 14:15 Uhr das Kids-Cross für Kinder aus Pfaffnau und der Region. Für alle Rennen kann man sich bis eine Stunde vor dem Start vor Ort noch nachmelden.

Grosse After-Race-Party

Die After-Race-Party war im letzten Jahr ein grosser Erfolg: Ausgelassene Stimmung, gesellschaftliches beisammen sein bei musikalischer Unterhaltung. Ab 19 Uhr geht’s im geheizten Festzelt los. In Pfaffnau gilt auch dieses Jahr: «Nach dem Rennen ist vor der Party!»

Links:
Tagesprogramm
Startlisten
Website

Text: Christian Rocha
Photo: EKZ CrossTour/Steffen Müssiggang (Wietse Bosmans und Simon Zahner)